Das Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern ist die offizielle Zeitschrift der Ärztekammer.

Ihre Suchanfrage: Jahrgang: 2018, Heft: 6 (Juni), hat 24 Treffer ergeben.


PDF
[372 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 203


PDF
[702 kB]

Leitartikel

„Ein bisschen Rebellion“

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 205 - 207 | Verfasser: Schimanke, Wilfried, Dr.

Der 121. Deutsche Ärztetag in Erfurt wurde am Dienstag, dem 8. Mai mit dem gewohnten Procedere eröffnet. Der Tagungsort eher ungewöhnlich, dennoch zweckmäßig – die Multifunktionsarena am Steigerwaldstadion. Mit Bezug auf Martin Luther, der in Erfurt an der ältesten deutschen Universität studiert und hier von 1501 bis 1511 gelebt hat, forderte die Präsidentin der gastgebenden Thüringer Ärztekammer Dr. Ellen Lundershausen in ihrer Begrüßungsansprache „So ein bisschen Rebellion stünde auch uns Ärzten von Zeit zu Zeit gut zu Gesicht“.


PDF
[191 kB]

Wissenschaft und Forschung

Das menschliche Mikrobiom. Eine neue unbekannte Welt

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 208 - 211 | Verfasser: Schütt, Christine, Prof. Dr. med. habil.

Wir teilen unseren Körper mit geschätzten 38 Billionen Mikroben, also mit ungefähr genauso vielen Zellen wie der eigene Körper besitzt. Das können Mitarbeiter, Gäste, Geduldete, Eindringlinge oder Schädlinge sein.


PDF
[292 kB]

Aktuelles

Gewalt gegen Ärzte – Kammer sucht Betroffene

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 212

Ob in der Praxis, in der Klinik oder beim Rettungs- oder Bereitschaftsdienst – viele Ärzte sind in ihrem Arbeitsalltag bereits mit Gewalt und Aggressionen von Patienten oder Angehörigen konfrontiert worden.


PDF
[232 kB]

Aktuelles

Ärzte im Dienste der Staatssicherheit

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 212 - 213 | Verfasser: Rausch, Benjamin

Bei der Anwerbung von Inoffiziellen Mitarbeitern (IM) machte das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) der DDR auch vor Ärzten nicht Halt.


PDF
[200 kB]

Aktuelles

Wann muss ein Datenschutzbeauftragter bestellt werden?

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 213

Ein Datenschutzbeauftragter für eine Arztpraxis muss bestellt werden, wenn mindestens zehn Personen ständig personenbezogene Daten automatisiert verarbeiten (vgl. § 38 Abs. 1 BDSG-neu) oder die Verarbeitung ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen zur Folge hat (§ 38 BDSG-neu, Art. 35 DS-GVO).


PDF
[112 kB]

Aktuelles

Hohe Ehrung für den Kammerpräsidenten

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 214

Am 7. März 2018 hat der Akademische Senat der Universität Rostock das Gründungsmitglied und Präsidenten der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern Dr. med. Andreas Crusius zum Honorarprofessor ernannt.


PDF
[136 kB]

Aktuelles

Screening auf Nierenfunktionsstörung identifiziert hohen Anteil potenzieller Nierenpatienten

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 214 - 215 | Verfasser: Braun, Norbert, PD Dr.

Am 7. März 2018 hat der Akademische Senat der Universität Rostock das Gründungsmitglied und Präsidenten der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern Dr. med. Andreas Crusius zum Honorarprofessor ernannt.


PDF
[62 kB]

Aktuelles

Potenziale von Sport und Schule für die Gesundheitsförderung

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 216 | Verfasser: Rausch, Benjamin

Präventionsgesetz, Nationale Bewegungsempfehlungen, Kindergesundheitsziele, Rezept für Bewegung – in den vergangenen Jahren haben der Gesetzgeber und nationale Verbände eine Vielzahl von Maßnahmen zur Gesundheitsförderung in Deutschland ergriffen.


PDF
[89 kB]

Offizielle Mitteilungen

Änderungen landesrechtlicher Regelungen im Gesundheitsbereich

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 217 - 220

Die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung)2 gilt seit dem 25. Mai 2018 auch in Mecklenburg-Vorpommern als unmittelbar geltendes Recht. Ziel der Datenschutz-Grundverordnung ist ein gleichwertiges Schutzniveau für die Rechte und Freiheiten von natürlichen Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Die Verordnung enthält Öffnungsklauseln für den nationalen Gesetzgeber, die diesen zu spezifischen Regelungen ermächtigen.


PDF
[70 kB]

Fortbildung

27. Interdisziplinäre Seminar- und Fortbildungswoche der Ärztekammer M-V

Termin: 22. - 26.10.2018, jeweils 09:00 - 17:00 Uhr (Montag bis Freitag)

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 221 - 222


PDF
[124 kB]

Veranstaltungen und Kongresse

Veranstaltungskalender

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 222 - 224


PDF
[65 kB]

Aus der Kassenärztlichen Vereinigung

Öffentliche Ausschreibung

von Vertragsarztsitzen gemäß §103 Abs. 3 a und 4 SGB V

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 225


PDF
[157 kB]

Wahlausschuss

Bestimmen Sie selbst: Ihr Weg in die Kammerversammlung

Artikelserie zur Kammerwahl 2018

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 226 - 227 | Verfasser: Rausch, Benjamin

Die Qualitätssicherung in der medizinischen Versorgung ist Ihnen ein besonderes Anliegen? Sie möchten sich für Weiterentwicklungen in der ärztlichen Weiterbildung engagieren? Oder zum Gelingen der Digitalisierung in der Medizin beitragen? Dann lassen Sie sich jetzt zur Wahl der neuen Kammerversammlung aufstellen und bestimmen Sie selbst über die berufspolitischen Belange der Ärzteschaft!


PDF
[146 kB]

Wahlausschuss

Ankündigung der Wahl zur Kammerversammlung 2018

Artikelserie zur Kammerwahl 2018

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 228 - 229 | Verfasser: Rausch, Benjamin

Gemäß § 8 der Wahlordnung der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern ist die im Wahljahr 2018 durchzuführende Wahl zur Kammerversammlung durch den Wahlausschuss schriftlich im Ärzteblatt anzukündigen.


PDF
[203 kB]

Wahlausschuss

Muster für die Erstellung der Wahlvorschläge / Zuordnung der Kreise, Ämter und Gemeinden zu den politischen Kreisen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 230 - 241


PDF
[228 kB]

Gesundheitspolitik

Keine unbezahlten Mehrleistungen

Aus der Vertreterversammlung der KBV

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 242 - 243 | Verfasser: Schimanke, Wilfried, Dr.

Traditionell trifft sich die Vertreterversammlung (VV) der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) im Vorfeld des Deutschen Ärztetages – so auch am 7. Mai in Erfurt.


PDF
[270 kB]

Aktuelles

Jung und Alt im Dialog

121. Deutscher Ärztetag

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 243 - 245 | Verfasser: Rausch, Benjamin

Eine strukturierte und effiziente Weiterbildung, eine ausgewogene Work-Life-Balance sowie die Befreiung vom wachsenden Ökonomisierungsdruck im Gesundheitswesen – dies sind die Hauptanliegen der jungen Ärzteschaft.


PDF
[272 kB]

Aktuelles

Ärztetag verabschiedet Muster-Weiterbildungsordnung

121. Deutscher Ärztetag

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 245 - 246 | Verfasser: Rausch, Benjamin

Am Ende gab es großen Applaus und Aufatmen bei Dr. Franz Bartmann, Vorsitzender der Weiterbildungsgremien der Bundesärztekammer: Der Deutsche Ärztetag hat die neue Muster-Weiterbildungsordnung (M-WBO) für Ärzte beschlossen.


PDF
[194 kB]

Aktuelles

UniversiÄrzteschaft lehnt Entwurf des Psychotherapeutengesetzes ab

121. Deutscher Ärztetag

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 247 - 248 | Verfasser: Sass, Katarina

Auf dem Deutschen Ärztetag haben sich die Abgeordneten am Vormittag des zweiten Beratungstages ausschließlich mit der Versorgung von Patienten mit psychischen Störungen beschäftigt.


PDF
[694 kB]

Aktuelles

Das ganze Spektrum: Aus dem Plenum des 121. Deutschen Ärztetages

121. Deutscher Ärztetag

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 248 - 252 | Verfasser: Schimanke, Wilfried, Dr.

Ein grundsätzliches Thema deutscher Ärztetage ist die Gesundheits-, Sozial- und Ärztliche Berufspolitik – der Tagesordnungspunkt (TOP) I, für den die Eröffnungsrede des Präsidenten der Bundesärztekammer (BÄK) und des Deutschen Ärztetages (DÄT) Prof. Dr. Frank-Ulrich Montgomery gleichzeitig das Referat, den Lagebericht, darstellt. Vereinfacht gesagt werden unter diesem TOP alle Fragen und Probleme behandelt, mit denen sich die verfasste Ärzteschaft in Deutschland (und der Welt) beschäftigt.


PDF
[132 kB]

Rezensionen

Die Staatsräte

Elite im Dritten Reich: Gründgens, Furtwängler, Sauerbruch, Schmitt

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 253 - 254 | Verfasser: Büttner, H. H., Prof.

Im vorliegenden Buch „Die Staatsräte“ geht es um die kulturelle Elite im Dritten Reich: den Schauspieler und Intendanten Gustaf Gründgens (1899-1963), den Dirigenten Wilhelm Furtwängler (1886-1954), den Chirurgen Ferdinand Sauerbruch (1875-1951) und den Juristen Carl Schmitt (1888-1985).


PDF
[97 kB]

Rezensionen

Neue Wege für die Patientensicherheit

Sichere Kommunikation

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 254 | Verfasser: Brock, C., Dr.

Hoher Zeitdruck für die im medizinischen Prozess handelnden Personen des Gesundheitssystems und zunehmende ökonomische Vorgaben durch die Betreiber gefährden die Patientensicherheit.


PDF
[271 kB]

Personalien

Wir beglückwünschen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 6/2018, S. 255