Das Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern ist die offizielle Zeitschrift der Ärztekammer.

Ihre Suchanfrage: Jahrgang: 2013, Heft: 2 (Februar), hat 27 Treffer ergeben.


PDF
[63 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 43


PDF
[62 kB]

Leitartikel

Korruption früher und heute — nur im ärztlichen Beruf?

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 44 | Verfasser: Crusius, A, Dr med

Liebe Kolleginnen und Kollegen, in jüngster Zeit ist in den Medien das Wort Korruption unmittelbar mit Pharmafirmen und Praxisdurchsuchungen durch die Kriminalpolizei verbunden. In früheren Zeiten gab es z. B. gesponserte Kongress- bzw. Fortbildungsreisen von Ärzten nach Mallorca etc. Diese Zeiten sind lange vorbei.


PDF
[169 kB]

Aus der Kammer

21. Interdisziplinäre Seminar- und Fortbildungswoche der Ärztekammer in Rostock-Warnemünde

Eine Evaluation

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 45 | Verfasser: Mertink, Ch

Zum zweiten Mal fand vom 13. bis 17.11.2012 die Fortbildungswoche in der Yachthafenresidenz "Hohe Düne" in Warnemünde statt und erhielt ein äußerst positives Echo. Mit den Kursen konnte eine breite Zielgruppe von Ärzten erreicht werden.


PDF
[86 kB]

Aus der Kammer

"Verschenke Dein Herz" — Organspende heute

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 46 | Verfasser: Krsnik, Anita

Am 26. November 2012 trafen sich Vertreter der Ärzteschaft, der Krankenkassen und der Politik auf Einladung der Vereine "Leben Spenden" und "Ohne Barrieren" zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Organspende im Hörsaal der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern.


PDF
[330 kB]

Aus der Kammer

"Letztes Geleit"

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 47 - 48 | Verfasser: Wree, Andreas, Prof Dr med; Klie, Thomas, Prof Dr theol

Unter dem Motto "Letztes Geleit" verabschiedeten die Studierenden der Medizin und Zahnmedizin des 2. Studienjahres der Universitätsmedizin Rostock die Verstorbenen, deren Körper sie im Rahmen ihrer Ausbildung drei Monate lang intensiv studiert hatten. Diese in vielerlei Hinsicht bemerkenswerte Feier fand am 22. November 2012 in der Universitätskirche der Universität Rostock statt.


PDF
[221 kB]

Wissenschaft und Forschung

Die Klinischen Krebsregister und das Zentrale Klinische Krebsregister Mecklenburg-Vorpommern

Gemeinsam für die Qualitätssicherung in der Onkologie

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 49 - 53 | Verfasser: Siewert, Ulrike; Freund, Mathias; Scriba, Sibylle; Schreier, Volker; Dölken, Gottfried; Hildebrandt, Guido; Zettl, Heike; Dommisch, Klaus; Grobe, Norbert; Steiner, Lutz; Hoffmann, Wolfgang

Der Nationale Krebsplan (NKP), der im Juni 2008 vom Bundesministerium für Gesundheit, der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren, der Deutschen Krebshilfe und der Deutschen Krebsgesellschaft initiiert wurde, empfiehlt mit erster Priorität den flächendeckenden Ausbau von Klinischen Krebsregistern (KKR).


PDF
[87 kB]

Satzungen und Ordnungen

Ärzteversorgung Mecklenburg-Vorpommern

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 54 - 55

Am 10.11.2012 fand die Kammerversammlung der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern statt. Wir informieren zusammengefasst über die Ergebnisse zum Tagesordnungspunkt Ärzteversorgung Mecklenburg-Vorpommern.


PDF
[71 kB]

Recht

Aus der Praxis der Norddeutschen Schlichtungsstelle

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 56 | Verfasser: Neu, Johann, RA

Aufklärung über Behandlungsalternativen - Handgelenksganglion


PDF
[135 kB]

Veranstaltungen und Kongresse

Veranstaltungskalender

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 57 - 60


PDF
[65 kB]

Aus der Kassenärztlichen Vereinigung

Öffentliche Ausschreibung

von Vertragsarztsitzen gemäß §103 Abs. 4 SGB V

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 60


PDF
[429 kB]

Aktuelles

Präventionspass für Versicherte

Präventionsinitiative von Berufsverbänden und Kassenärztlicher Vereinigung M-V

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 61 | Verfasser: Mumm, I

Die Kassenärztliche Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern (KVMV) hat in Zusammenarbeit mit den ärztlichen Berufsverbänden eine Präventionsinitiative ins Leben gerufen, um die regelmäßige Teilnahme der Versicherten an Früherkennungsuntersuchungen zu fördern.


PDF
[429 kB]

Aktuelles

"Patientinnen und Patienten ohne legalen Aufenthaltsstatus in Krankenhaus und Praxis"

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 61

Dies ist der Titel eines Faltblattes, das die Bundesärztekammer zur Behandlung von Patienten ohne legalen Aufenthaltsstatus erarbeitet hat.


PDF
[218 kB]

Buchvorstellungen

Unterm Messer

Patienten in der Chirurgie

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 62 - 68 | Verfasser: Büttner, HH, Prof

Unterm Messer. Patienten in der Chirurgie. Volker Schumpelick. Illustrationen: Reinhold Henkel. Dr. Reinhard Kaden Verlag Heidelberg 2012. 176 Seiten, gebunden, € 19,90. ISBN 978-3-942825-09-2


PDF
[218 kB]

Buchvorstellungen

Herzkatheter-Manual

Diagnostik und interventionelle Therapie

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 62 - 68 | Verfasser: Körber, T, Dr

Herzkatheter-Manual. Diagnostik und interventionelle Therapie. R. Erbel, B. Plicht, P. Kahlert, T. Konorza. Mit Beiträgen von T. Baars, D. Baumgart, D. Böse, H. Degen, H. Eggebrecht, J. Ge, F. Gjyriqi, G. Görge, M. Haude, S. Philipp, M. Rauwolf, C. Stoepel, H. Wieneke. Deutscher Ärzte-Verlag Köln 2012. 974 Seiten, 592 Abb., 1538 Einzeldarstellungen, 211 Tab., € 149,00. Patientenbroschüren und das Handbuch des Herzinfarktverbundes Essen auf CD-ROM. ISBN 978-3-7691-1274-0


PDF
[218 kB]

Buchvorstellungen

Kompendium der Röntgeneinstelltechnik und Röntgenanatomie

Orthopädie - Traumatologie - Pädiatrie

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 62 - 68 | Verfasser: Lange, H, PD Dr

Kompendium der Röntgeneinstelltechnik und Röntgenanatomie. Orthopädie – Traumatologie – Pädiatrie. H. P. Nowak. 2. Auflage, ixray GmbH 2011. 656 Seiten, € 92,00. ISBN 978-3-9522980-7-7


PDF
[218 kB]

Buchvorstellungen

Statistik und Aufbereitung klinischer Daten

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 62 - 68 | Verfasser: Brock, C, Dr

Statistik und Aufbereitung klinischer Daten. Dirk Stengel, Mohit Bhandari, Beate Hanson. Georg Thieme Verlag Stuttgart New York 2011. 143 Seiten, 88 Abb., kartoniert, € 49,95. ISBN 978-3-13-154791-0


PDF
[218 kB]

Buchvorstellungen

Digitale Demenz

Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 62 - 68 | Verfasser: Budde, E, Dr

Digitale Demenz. Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen. Manfred Spitzer. Droemer Verlag München 2012. 367 Seiten, zahlreichen Abb., € 19,90. ISBN 978-3-426-27603-7


PDF
[218 kB]

Buchvorstellungen

Das Vergessen erleben

Lebensgeschichten von Menschen mit einer demenziellen Erkrankung

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 62 - 68 | Verfasser: Korp, Christin

Das Vergessen erleben. Lebensgeschichten von Menschen mit einer demenziellen Erkrankung. Hrsg.: Gudrun Piechotta. 2. Auflage, Mabuse Verlag 2011. 242 Seiten, € 19,80. ISBN 978-3-938304-70-9


PDF
[218 kB]

Buchvorstellungen

Bloodlands

Europa zwischen Hitler und Stalin

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 62 - 68 | Verfasser: Nizze, H, Prof

Bloodlands. Europa zwischen Hitler und Stalin. Timothy Snyder. 2. Auflage, Verlag C. H. Beck München 2011. 523 Seiten, 36 s/w Landkarten, € 29,95. ISBN 978-3-406-62184-0


PDF
[218 kB]

Buchvorstellungen

Politische Korrektheit

Das Schlachtfeld der Tugendwächter

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 62 - 68 | Verfasser: Feldmeier, H, OPhR Dr

Politische Korrektheit. Das Schlachtfeld der Tugendwächter. Jörg Schönbohm. 3. Auflage, Manuskriptum Verlagsbuchhandlung Thomas Hoof AG Waltrop. 63 Seiten, 7.80 €. ISBN 978-3-937801-56-8


PDF
[69 kB]

Service

Neue DIN EN 15224 setzt QM-Meilenstein in der Gesundheitsbranche

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 68 | Verfasser: Schimanke, Wilfried, Dr.

Mit der neuen DIN EN 15224 ist im Dezember 2012 der erste europaweite Qualitätsstandard erschienen, der speziell auf Dienstleistungsbetriebe im Gesundheitswesen ausgerichtet ist. Schon vor der Veröffentlichung wurde der Standard als Meilenstein gehandelt.


PDF
[69 kB]

Service

Assistenzhunde erkennen Diabetes und Epilepsie

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 68

Hundehaltung ist immer beliebter! Es ist eine bekannte Tatsache, dass Hunde, wenn es Herrchen schlecht geht, vielfältig reagieren und anschlagen. Sie können damit vor Akutzuständen warnen!


PDF
[146 kB]

Kulturecke

Theaterinformationen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 69 - 70

Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin - Volkstheater Rostock - Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/ Neustrelitz - Theater Vorpommern


PDF
[146 kB]

Kulturecke

Präsentation der Preisträger des Wettbewerbs "hmt-Interdisziplinär"

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 69 - 70

Wenn Studierende verschiedener Fachrichtungen zusammen ein Bühnenstück entwickeln, dann steigt die Spannung.


PDF
[84 kB]

Personalien

Nachruf für Prof. Dr. Günter Seidenschnur

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 70 - 71 | Verfasser: Heinrich, Jürgen, Prof Dr med; Hopp, Hartmut, Prof Dr med; Koepcke, Eckhard, Prof Dr med; Kolmorgen, Klaus, Prof Dr med; Neumann, Hans­Georg, Prof Dr med; Bordel, Gerda, Pflegedirektorin iR

Am 26. November 2012 ist Prof. Dr. Günter Seidenschnur, ehemaliger Chefarzt der Frauenklinik (1965-1994) und Ärztlicher Direktor (ab 1990) des Klinikums Rostock Südstadt, nach schwerer Krankheit und lange mit Geduld ertragenen körperlichen Einschränkungen verstorben.


PDF
[119 kB]

Personalien

Wir trauern um - Wir gratulieren - Wir beglückwünschen - Impressum

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 71 - 73


PDF
[78 kB]

Personalien

In memoriam Prof. Dr. med. dent. habil. Herbert Sponholz

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2013, S. 72 | Verfasser: Beetke, Eckhard, Prof Dr; Pahncke, Dieter, PD

Am 3. November 2012 verstarb der Nestor der Rostocker Parodontologie im Alter von 83 Jahren nach langer schwerer Krankheit.