Das Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern ist die offizielle Zeitschrift der Ärztekammer.


Aktuelle Ausgabe

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern

Juli 2017


PDF
[79 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 239


PDF
[1503 kB]

Leitartikel

Sehr harmonisch

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 240 - 244 | Verfasser: Schimanke, Wilfried, Dr.

Weiter entfernt von Mecklenburg-Vorpommern als in Freiburg im Breisgau kann ein Deutscher Ärztetag nicht ausgerichtet werden. Die Strapazen der Anreise sind jedoch schnell vergessen, wenn man in das Flair der südlichsten Großstadt Deutschlands (ungefähr gleiche Einwohnerzahl wie Rostock) eintaucht.


PDF
[253 kB]

Wissenschaft und Forschung

Analyse des Konsolidierungspotentials osteoporotischer Wirbelkörperkompressionsfrakturen und Therapie mittels zementloser minimalinvasiv applizierbarer Titan-Cages*

Tierexperimentelle, biomechanische und klinische Untersuchungen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 245 - 247 | Verfasser: Herlyn, Anica, Priv.-Doz. Dr. med. habil.

Die enorme sozioökonomische Bedeutung der osteoporotischen Frakturen im Allgemeinen und osteoporotischer Wirbelkörperfrakturen als deren dritthäufigste Frakturlokalisation im Speziellen, sowie die Bedeutung für das Fachgebiet Orthopädie/Unfallchirurgie wird durch die demografische Altersentwicklung hinreichend erklärt.


PDF
[104 kB]

Leserbrief

Wie menschlich ist unsere Medizin und wo bleibt die Würde des Arztes?

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 248 | Verfasser: Adolphi, Martin

Liebe Kolleginnen und Kollegen, Vertrauen ist die wesentliche Basis der Beziehung zu unseren Patienten. Wir erleben gegenwärtig leider, wie durch vielfältige Einwirkungen – vor allem von außen – dieses Vertrauensverhältnis zum Teil extrem strapaziert wird und sicher auch hier und da bereits beschädigt ist.


PDF
[69 kB]

Leserbrief

Dank an Kolleginnen und Kollegen in Mecklenburg-Vorpommern

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 249 | Verfasser: Andresen, Mandy, Dr.

Dank an Kolleginnen und Kollegen in Mecklenburg-Vorpommern Meine Mutter ist Frau Dr. Rosemarie Schröder, Fachärztin für Allgemeinmedizin; sie ging im September 2016 nach 50 Berufsjahren kurz vor ihrem 75. Geburtstag in den verdienten Ruhestand.


PDF
[193 kB]

Recht

Schlichten statt richten

40 Jahre Norddeutsche Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 250 - 251 | Verfasser: Kols, Kerstin, Ass. jur.

Die Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern feierte am 26. April 2017 ihren 40-jährigen Geburtstag in der Landesvertretung Mecklenburg-Vorpommern in Berlin.


PDF
[160 kB]

Recht

Aus der Praxis der Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern

Notwendige Zusammenarbeit von Neurologen und Augenärzten bei Sehbeschwerden

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 252 - 254 | Verfasser: Schmidt, Dieter, Prof. Dr. med.; Harnisch, Jörg-Peter, Privatdozent Dr. med.; Kols, Kerstin, Ass. jur.

Kasuistik: Eine 40-jährige Patientin wurde vom 25. August bis 6. Oktober in einer Klinik für Psychosomatische Medizin stationär behandelt. Während des stationären Aufenthalts bemerkte die Patientin am 29. August eine akut aufgetretene und sich in den nächsten beiden Tagen verschlimmernde Sehbeeinträchtigung des rechten Auges.


PDF
[65 kB]

Recht

Begutachtungsleitlinie zur Kraftfahreignung jetzt online

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 254

Mit dem Inkrafttreten der 11. Änderungsverordnung der Fahrerlaubnisverordnung (FeV) am 29.12.2016 sind auch neue Kapitel der Begutachtungsleitlinien (BGLL) zur Kraftfahreignung in Kraft getreten.


PDF
[65 kB]

Recht

Arzt darf auf Übernahmeerklärung für Therapiekosten vertrauen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 254

(Presseinformation der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltsverein, geringfügig gekürzt von W. S.)

Arztpraxen sollen wirtschaftlich handeln. Ihnen ist es untersagt, das Budget um mehr als 25 Prozent zu überziehen. In solchen Fällen haftet der Arzt, sofern keine Praxisbesonderheiten vorliegen. Allerdings darf der Arzt darauf vertrauen, wenn ihm für die Behandlung eines Patienten eine Krankenkasse die Übernahme der Kosten über den Regelbedarf hinaus zusagt.


PDF
[190 kB]

Kongressbericht

Konsequent die Zukunftstrends aufgreifen

13. Nationale Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 255 - 256 | Verfasser: Krsnik, Anita

Die Digitalisierung führt zu tiefgreifenden Veränderungen in der deutschen Wirtschaft. Immer mehr Teile der Wirtschaft sind betroffen, auch die Gesundheit bleibt nicht verschont. Am 23. und 24. Mai 2017 traf sich bereits zum 13. Mal die Gesundheitsbranche mit rund 600 Teilnehmern zu ihrem traditionellen Forum der Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft in Rostock-Warnemünde.


PDF
[353 kB]

Kongressbericht

Neuer Schwung

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 257 - 258 | Verfasser: Schimanke, Wilfried, Dr.

Nach den ersten 100 Tagen der Amtszeit des neuen Vorstandes der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) konnte dessen Vorsitzender Dr. Andreas Gassen auf der Vertreterversammlung (VV) am 22. Mai 2017 in Freiburg feststellen: „Wir sind auf Kurs!


PDF
[75 kB]

Fortbildung

26. Interdisziplinäre Seminar- und Fortbildungswoche der Ärztekammer M-V

Termin: 06. – 10.11.2017, jeweils 09:00 – 17:00 Uhr (Montag bis Freitag)

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 259


PDF
[107 kB]

Fortbildung

Veranstaltungskalender

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 260 - 262


PDF
[72 kB]

Aus der Kassenärztlichen Vereinigung

Öffentliche Ausschreibung

von Vertragsarztsitzen gemäß §103 Abs. 3 a und 4 SGB V

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 263


PDF
[907 kB]

Deutscher Ärztetag

Berichtet und gewichtet

Vom Verlauf des 120. Deutschen Ärztetages

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 264 - 269 | Verfasser: Schimanke, Wilfried, Dr

Nach einem Empfang durch die gastgebende Kammer Baden-Württemberg im Foyer des Konzerthauses ist der 120. Deutsche Ärztetag am Nachmittag in die Tagesordnung eingetreten.


PDF
[75 kB]

Buchvorstellungen

Über das Glück

Andrea Schenker-Wicki

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 270

In ihrer Rede zum Dies academicus am 26. November 2016 widmet sich die Rektorin der Basler Universität und Professorin der Betriebswirtschaftslehre, Andrea Schenker-Wicki, dem Thema Glück.


PDF
[122 kB]

Buchvorstellungen

Bluthochdruck ganzheitlich senken

Maria Holl

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 270 - 271

Das Buch erhebt nicht den Anspruch, ein medizinisches Lehrbuch zur Hypertonietherapie zu sein. Vielmehr soll es das vom Bluthochdruck betroffene Individuum, den Laien, sehr persönlich ansprechen und ihn auffordern, „die erfolgreiche Achtsamkeitstherapie jetzt leicht selbst anzuwenden“.


PDF
[130 kB]

Buchvorstellungen

Mia – meine ganz besondere Freundin

Dagmar Eiken-Lüchau (Text) und Tanja Husmann (Illustration)

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 271 - 272

Es handelt sich um ein „Vorlesebuch zum Thema Autismus“. Die Autorin, selbst auch Mutter eines autistischen Kindes, hatte es ursprünglich für die Kinder der Kita dieses Kindes geschrieben. Weil immer mehr Eltern und Einrichtungen Interesse an dem Buch hatten, wurde es schließlich in der jetzt vorliegenden Form gedruckt und bebildert.


PDF
[106 kB]

Buchvorstellungen

Humor in Psychiatrie und Psychotherapie

Eckart von Hirschhausen und Otto F. Kernberg

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 272 - 273

Wer hat es nicht schon in Situationen seines Lebens erfahren können, wie Humor, Witz und angemessene Ironie Schweres leichter werden lassen kann, Ernstes in einem heiteren Blick erscheinen lässt und gedankliche Verzweiflung aufzulösen vermag.


PDF
[110 kB]

Buchvorstellungen

Nietzsches Gespenster

Maurizio Ferraris, Aus dem Italienischen von Malte Osterloh

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 273 - 274

Er sei kein Mensch, er sei Dynamit, hatte Friedrich Nietzsche (1844-1900) in seiner furiosen Autobiographie Ecce homo behauptet. Seine Gedankenwelt mit pointierten Diagnosen zum 19. und vielfach zutreffenden Prognosen für das 20. Jahrhundert hat der Philosoph Hans-Georg Gadamer als wahrhaft europäisches Ereignis bezeichnet.


PDF
[88 kB]

Buchvorstellungen

Das Hatschepsut-Puzzle

Hrsg.: Michael Höveler-Müller

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 274

Zwei Frauen aus der Zeit der Pharaonen des alten Ägypten sind weltweit bekannt! Die eine, Nofretete, Frau des Echnaton, aus dem 14. Jahrhundert v. Chr. durch ihre Büste aus Kalkstein und Gips. Ihr Grab und Ihre Mumie wurden noch nicht gefunden!


PDF
[205 kB]

Service

Kreuzschmerz-Leitlinie: Kurzfassung erschienen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 275

Von der im März 2017 publizierten aktualisierten Nationalen VersorgungsLeitlinie (NVL) „Nicht-spezifischer Kreuzschmerz“ ist nun die Kurzfassung erschienen.


PDF
[205 kB]

Service

FSME-Risikogebiete 2017 vom Robert Koch Institut veröffentlich

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 275

Weitere Informationen zum Thema FSME sind im Internet unter www.rki.de erhältlich.


PDF
[193 kB]

Kulturecke

Veranstaltungshöhepunkte der hmt im Juli 2017

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 276

Die Hochschule für Musik und Theater (hmt) Rostock begrüßt am 4. und 5. Juli 2017 (um 19:30 Uhr im Katharinensaal) mit Rasmus Baumann einen vielversprechenden Dirigenten zu ihrem Hochschulorchesterkonzert.


PDF
[128 kB]

Kulturecke

Farbklänge

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 277

Man sagt Tonweisen seien Denkweisen. Dann bringen „Farbklänge“, das Motto dieser Ausstellung, ebenfalls in unserem Denken etwas zum Schwingen.


PDF
[128 kB]

Personalien

Prof. Martin Keysser zum 80. Geburtstag

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 277

Am 18.05.2017 hat Prof. Dr. med. habil. Martin Keysser sein 80. Lebensjahr vollendet. Geboren wurde er in der Lutherstadt Eisleben als Sohn des Bergschuldirektors Carl Keysser und seiner Frau Hedwig.


PDF
[297 kB]

Personalien

Wir beglückwünschen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 7/2017, S. 278