Das Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern ist die offizielle Zeitschrift der Ärztekammer.


Aktuelle Ausgabe

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern

Februar 2017


PDF
[161 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 47


PDF
[68 kB]

Leitartikel

Repetitio est mater studiorum – gilt sowohl für Weiterbildungsbefugte als auch für Weiterbildungsassistenten

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 48 | Verfasser: Crusius, Andreas, Dr. med.

da es zahlreiche Nachfragen von Assistenzärzten hinsichtlich der Weiterbildung und bezüglich der Dauer der Weiterbildung, der Inhalte und der Rotationen gibt, möchte ich an dieser Stelle nochmals auf wesentliche Punkte hinweisen.


PDF
[174 kB]

Aus Wissenschaft und Forschung

HIV und Schwangerschaft – aktuelle Fakten

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 49 - 52 | Verfasser: Bolz, Michael, Dr. med.

Einleitung: Die Infektion mit dem Human Immundeficiency Virus (HIV) bedeutet auch gegenwärtig einen tiefgreifenden Einschnitt in die persönliche gesundheitliche Integrität der Betroffenen. Wegen der heute wesentlich besseren und hochwirksamen antiretroviralen Therapie (HAART) hat sich die Prognose infizierter Personen deutlich verbessert.1 Die Therapie ermöglicht eine sehr gute Kontrolle der Infektion, so dass die Lebenserwartung sich in den letzten Jahren deutlich verbessert hat.


PDF
[67 kB]

Aktuelles

Prüfungstermine für Medizinische Fachangestellte im Jahr 2017

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 52


PDF
[144 kB]

Aus der Kammer

Feierliche Verabschiedung der Fachwirte für ambulante medizinische Versorgung

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 53 | Verfasser: Krsnik, Anita

Im feierlichen Rahmen fand am 9. Dezember 2016 die Übergabe der Zertifikate und Zeugnisse für die Bundeswehrabsolventen der Aufstiegsqualifikation zum Fachwirt für ambulante medizinische Versorgung auf dem Marinestützpunkt Hohe Düne statt.


PDF
[241 kB]

Aus der Kammer

Fortbildungswoche der Ärztekammer M-V 2016 mit Rekordteilnahme

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 54 | Verfasser: Evers, Christine

Dem Jubiläum angemessen, stellte die 25. Seminar- und Fortbildungswoche der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern vom 7. bis 11. November 2016 mit 770 Teinehmern einen neuen Rekord auf.


PDF
[127 kB]

Aktuelles

Ärzte zur Betreuung schwerkranker Kinder gesucht

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 55

Der Deutsche Kinderhilfsstiftung e. V. – Förderverein engagiert sich als kleines Team ehrenamtlich für schwer erkrankte Kinder mit gleichzeitig unterstützenswerten sozialen Lebensumständen.


PDF
[96 kB]

Aus der Kammer

Ärzteversorgung Mecklenburg-Vorpommern

Satzungen und Ordnungen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 56 - 59

Am 19.11.2016 fand die Kammerversammlung der Ärztekammer Mecklenburg-Vorpommern statt. Wir informieren zusammengefasst über die Ergebnisse zum Tagesordnungspunkt „Ärzteversorgung Mecklenburg-Vorpommern“.


PDF
[225 kB]

Kongressbericht

Jahrestagung des BVOU M-V am 18. und 19.11.2016 in Heringsdorf

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 60 - 61 | Verfasser: Schneider, Ulf, Dr.; Träger, Matthias

Seit nunmehr über zehn Jahren führt der Berufsverband der Fachärzte für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU e. V.) Mecklenburg-Vorpommern zwei zentrale Veranstaltungen für seine Mitglieder und Gäste durch: das Frühjahrssymposium im April und die Jahrestagung im November. Daneben organisiert der BVOU regelmäßige Qualitätszirkel in unserem Flächenland, aufgeteilt nach Regionen in Vorpommern, Rostock, Mecklenburger Seenplatte und Westmecklenburg.


PDF
[113 kB]

Geschichtliches

Ein Blick in die ärztliche Vergangenheit: Der Rostocker Frauenarzt Dr. med. Dr. phil. Curt von Goetzen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 62 - 63 | Verfasser: Scholz, Bernhard, PD Dr.

Die Stadt, die Universität und die Kliniken schwelgen im Gefüge ihrer Jubiläen. Aber haben wir Ärzte in Rostock keine Erinnerungskultur? Haben nicht auch unsere Altvorderen viel Gutes für die Rostocker Bürger und Bürgerinnen geleistet?


PDF
[129 kB]

Fortbildung

Veranstaltungskalender

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 63 - 66


PDF
[65 kB]

Aus der Kassenärztlichen Vereinigung

Öffentliche Ausschreibung von Vertragsarztsitzen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 67 - 65


PDF
[140 kB]

Recht

Aus der Praxis der Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern

Je älter desto besser – Voraufnahmen in der Mammadiagnostik

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 68 - 69 | Verfasser: Karstens, Johann H., Prof. Dr. med.; Riedel, Harald, Prof. Dr. med.; Kols, Kerstin, Ass. jur.

Kasuistik: Eine damals 46-jährige Patientin stellte sich am 27. Januar wegen eines selbst getasteten Knotens in der linken Brust bei ihrer damaligen Hausärztin vor.


PDF
[170 kB]

Recht

Das neue Krebsregistrierungsrecht in Mecklenburg-Vorpommern

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 70 - 73 | Verfasser: Claaßen, Ursula; Ruhberg, Manfred; Dommisch, Klaus; Weltmann, Kerstin; Hoffmann, Wolfgang

Zum Jahreswechsel 2016/2017 ist das neue Krebsregistrierungsrecht in Mecklenburg-Vorpommern in Kraft getreten, wozu nachfolgend die wesentlichen Eckpunkte erläutert werden sollen.


PDF
[83 kB]

Buchvorstellungen

Das Leben verstehen - Von den Erfahrungen eines philosophischen Seelsorgers

Wilhelm Schmid

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 74 | Verfasser: Büttner, H. H., Prof.

Unsere Zeit bedarf einer Philosophie, die sich den kleinen und großen Lebensfragen stellt. Hat das eigene Leben einen Sinn? Welchem Zweck dient die Arbeit? Wie sollte man mit Ärger, Lebenskrisen, Enttäuschungen, Schmerzen, Krankheit und Tod umgehen?


PDF
[96 kB]

Buchvorstellungen

Patient ohne Verfügung - Das Geschäft mit dem Lebensende

Matthias Thöns

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 75 | Verfasser: Brock, C., Dr.

Der Bundesgerichtshof hat mit Beschluss vom 6. Juli 2016 entschieden: eine Patientenverfügung ist nur dann im Sinne des § 1901a Abs. 1 BGB rechtlich bindend, wenn sie konkrete Entscheidungen über die Einwilligung oder Nichteinwilligung in bestimmte ärztliche Maßnahmen enthält! Da hilft dieses Buch dem Leser zur Entscheidungsfindung!


PDF
[127 kB]

Buchvorstellungen

Klinikleitfaden Innere Medizin

Hrsg.: Jörg Braun, Arno J. Dormann

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 75 - 76 | Verfasser: Rubens, C., Dr.

Allein die Tatsache, dass inzwischen die 13. Auflage des Klinikleitfadens für Innere Medizin unter der Herausgeberschaft von Jörg Braun und Arno J. Dormann vorgelegt wurde, weist darauf hin, dass sich dieses Werk großer Beliebtheit und Nachfrage erfreut. Schon ein erster Blick auf Gliederung und Didaktik zeigt die von der Praxis geprüfte Struktur dieses Buches.


PDF
[73 kB]

Buchvorstellungen

Station 23 - Begegnungen in der Psychiatrie

Hartmut W. Haker

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 76 | Verfasser: Freyberger, H. J., Prof.

Das Spektrum von „Tatsachenromanen“ und erzählerischen Bänden über die Psychiatrie reicht von scheinbar spektakulären Beschreibungen der dazugehörigen Institutionen und den in ihr arbeitenden Menschen, denen der Geruch der Sensation anhaftet (vgl. z. B. Karl Koehler, 2004) bis hin zu Beschreibungen erfolgreicher Therapien, wie sie etwa Hannah Green in Bezug auf ihre psychoanalytisch ausgerichtete Behandlung durch Frieda Fromm-Reichmann in Chestnut Lodge vorgelegt hat (vgl. Hannah Green, 2015).


PDF
[81 kB]

Buchvorstellungen

Alterstraumatologie

Hrsg.: S. Rucholtz, B. Bücking, R.-J. Schulz

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 77 | Verfasser: Thiede, D., Dr.

Eine immer älter werdende Gesellschaft benötigt kompetente Beratung, Versorgung und Begleitung. Die Geronto­trauma­tologie/-orthopädie bindet in den Versorgungskliniken immer größere Ressourcen mit weiter ansteigendem Trend.


PDF
[81 kB]

Aktuelles

Kommunikationshilfe für den Rettungsdienst

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 77

Bei Notfällen verschaffen sich Arzt und Rettungsassistent mit kurzen und prägnanten Fragen einen Überblick über die Situation.


PDF
[715 kB]

Kulturecke

38. Sportweltspiele der Medizin und Gesundheit

Größtes Sportereignis für Mediziner und Kollegen aus den gesundheitlichen Berufen vom 1. bis 8. Juli 2017 in Marseille, Frankreich

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 78

Die 38. Sportweltspiele der Medizin und Gesundheit, bieten vom 1. bis 8. Juli 2017 in Marseille gleich mehrere Neuheiten. Der Austragungsort hat den Titel „Europäische Sporthauptstadt 2017“ und ist damit idealer Gastgeber für alle 26 Sportarten. In diesem Jahr findet erstmalig der Boule-Wettkampf à la Marseillaise (Pétanque) statt, und die Segelregatten feiern ein Comeback vor herrlicher Kulisse.


PDF
[715 kB]

Kulturecke

Einladung der Ärztesenioren

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 78

zu einem Vortrag in dem sehr schönen Refektorium des Kulturhistorischen Museums Rostock „Kloster zum Heiligen Kreuz“, Klosterhof 7, 18055 Rostock, inmitten kirchlicher gotischer Exponate, am 14.02.2017 um 15:00 Uhr


PDF
[92 kB]

Personalien

Prof. Bernd Freitag zum 75. Geburtstag

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 79

Am 06.01.2017 hat Prof. Dr. med. habil. Bernd Freitag sein 75. Lebensjahr vollendet. Geboren in Chemnitz hat er sich nach dem Abitur gen Norden gewandt und an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald Medizin studiert. Nach einem ausgezeichneten Staatsexamen 1966 wandte er sich zunächst der Pharmakologie und Toxikologie zu; mit einer zweiten Facharztweiterbildung zum Anästhesiologen und Intensivmediziner schlug er dann 1975 seinen beruflichen Lebensweg ein.


PDF
[92 kB]

Personalien

Wir trauern um

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 79


PDF
[588 kB]

Personalien

Wir beglückwünschen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 2/2017, S. 80