Das Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern ist die offizielle Zeitschrift der Ärztekammer.


Aktuelle Ausgabe

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern

April 2017


PDF
[109 kB]

Inhalt

Inhaltsverzeichnis

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 123


PDF
[89 kB]

Leitartikel

Die Lizenz zum Töten

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 124 | Verfasser: Schimanke, Wilfried, Dr.

Das Szenario: Ein Arzt / eine Ärztin behandelt eine Patientin / einen Patienten mit infauster Prognose; Heilung unmöglich. Patient oder Patientin äußert den Wunsch zu sterben und beantragt eine letale Dosis eines tödlichen Präparates. (Medikament mag ich dazu nicht sagen).


PDF
[160 kB]

Wissenschaft und Forschung

Beruflicher Wiedereinstieg – Onkologische Rehabilitation kann viel erreichen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 125 - 126 | Verfasser: Fritsche-Huth, Heike, Dr. med.

Krebs gehört schon lange und mit zunehmender Tendenz zu den häufigsten Todesursachen. Medizinische Fortschritte lassen aber auch die Überlebensrate kontinuierlich ansteigen. Das Thema Rehabilitation und insbesondere die berufliche Rehabilitation war daher noch nie so aktuell wie heute.


PDF
[421 kB]

Aktuelles

Zivil-militärische Zusammenarbeit im Sanitätsdienst der Bundeswehr

Ehrenamtliches Engagement als Reservist im Katastrophenschutz

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 127 - 129 | Verfasser: Schilling, Katrin, Oberfeldarzt Dr.; Voss, Mike, Oberstleutnant

Zusammenfassung: Der Zentrale Sanitätsdienst der Bundeswehr hat neben der sanitätsdienstlichen Versorgung der Soldatinnen und Soldaten1 im In- und Ausland den Auftrag, die Beteiligung des Sanitätsdienstes im Bereich der zivil-militärischen Zusammenarbeit (ZMZ) sicherzustellen. Zur aktiven Mitarbeit bei den vielfältigen Aufgaben in der zivil-militärischen Zusammenarbeit werden geeignete Angehörige medizinischer Berufe, wie Ärzte aller Fachrichtungen, Zahnärzte, Apotheker, Rettungsassistenten und Krankenpfleger, zur Unterstützung des Kommandos Sanitätsdienstliche Einsatzunterstützung (KdoSanEinsUstg) und des Sanitätsregimentes 1 (SanRgt 1) mit Sitz in Weißenfels (Sachsen-Anhalt) und Berlin gesucht.


PDF
[328 kB]

Aktuelles

NAKO – Nationale Kohorte

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 130 | Verfasser: Brock, Claus, Dr.

Die bundesweite Langzeit-Bevölkerungsstudie, finanziert vom Bund, den Ländern und der Helmholtz-Forschungsgemeinschaft, dient der Erforschung, Prävention und Früherkennung bekannter in der Bevölkerung weit verbreiteter Krankheiten. Ihre Laufzeit reicht von 2013 bis 2042!


PDF
[120 kB]

Aktuelles

2. Landeskonferenz Sport und Gesundheit am 27. April 2017 in Schwerin

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 131 | Verfasser: Kupatz, Peter, Dr.

Der Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern veranstaltet die 2. Landeskonferenz auf Initiative der Landesarbeitsgemeinschaft Sport und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern. Das Thema lautet „Bildung – Bewegung – Gesundheit“, womit die Entwicklung bewegungsfördernder Strukturen im Netzwerk Kita-Schule-Kommune-Verein thematisiert wird: Wie können die Empfehlungen zur Gesundheits- und Bewegungsförderung bei Kindern und Jugendlichen besser in die Praxis umgesetzt werden?


PDF
[83 kB]

Aktuelles

Bundesweite Aktionswoche „Alkohol“ 2017

24. Rostocker Aktionswoche gegen Suchtgefahren

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 132 | Verfasser: Wrociszewski, Antje, Dr.; Donath, Doreen; Köhnke, Michael, PD Dr. med.

Obwohl in den letzten Jahren im Mittel leicht gesunken, ist der Pro-Kopf-Alkoholkonsum in Deutschland im internationalen Vergleich noch immer besonders hoch. Daraus resultieren negative Konsequenzen sowohl für die Gesundheit als auch gravierende volkswirtschaftliche Kosten (Jahrbuch Sucht, 2016).


PDF
[145 kB]

Recht

Aus der Praxis der Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der norddeutschen Ärztekammern

Fremdkörper im Operationsgebiet

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 133 - 135 | Verfasser: Heidenreich, Wofgang, Prof. Dr. med.; Kols, Kerstin, Ass. jur.

Kasuistik: Eine 47 Jahre alte Patientin, aus deren Anamnese eine Abrasio sowie eine laparoskopische Entfernung der linken Adnexe zu erwähnen sind, kam zur stationären Aufnahme in eine Frauenklinik. Die Patientin litt seit längerem an rezidivierenden, therapieresistenten Dauerblutungen und gab auch Kontaktblutungen beim Geschlechtsverkehr an, bedingt durch eine Portioektopie. Die betreuende Frauenärztin hatte eine Hysterektomie empfohlen. Dieser Eingriff war einige Tage zuvor bei einer ambulanten Vorstellung in der Klinik vereinbart worden. Dabei hatte man als Zusatzbefund eine drei Zentimeter große Ovarialzyste rechts diagnostiziert.


PDF
[473 kB]

Recht

Schlichtungsverfahren aus Mecklenburg- Vorpommern im Jahr 2016

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 136 - 138 | Verfasser: Kols, Kerstin, Ass. jur.

Für 2016 ist mit 4070 neuen Fällen in der Betrachtung des gesamten norddeutschen Zuständigkeitsbereiches, der sich auf die zehn Landesärztekammerbereiche Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Saarland, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen erstreckt, im Vergleich zu den Jahren 2015 (4290) und 2014 (4265), ein Rückgang der Antragszahlen von 5,1 % zu verzeichnen.


PDF
[138 kB]

Recht

Korruption im Gesundheitswesen gefährdet ärztliche Unabhängigkeit

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 138 | Verfasser: Kruse, Nadja

Die Wahrung der ärztlichen Unabhängigkeit hat im Berufsrecht schon lange einen herausragenden Stellenwert. Patienten sollen darauf vertrauen können, dass alle ärztlichen Entscheidungen allein aus medizinischen Erwägungen heraus getroffen werden. Ärzte müssen daher unabhängig von wirtschaftlichen Interessen Dritter ihrer Tätigkeit nachgehen und dürfen nicht in ihren Beschaffungs-, Verordnungs- oder Therapieentscheidungen beeinflusst werden. Entsprechende Festlegungen trifft die Berufsordnung für Ärzte in Mecklenburg-Vorpommern in den §§ 30 ff.


PDF
[144 kB]

Fortbildung

Veranstaltungskalender

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 139 - 143


PDF
[57 kB]

Aus der Kassenärztlichen Vereinigung

Öffentliche Ausschreibung

von Vertragsarztsitzen gemäß §103 Abs. 3 a und 4 SGB V

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 144


PDF
[202 kB]

Service

Goldenes Doktordiplom

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 145

Die Charité ehrt seit vielen Jahren ihre Alumni, die vor 50 Jahren an der Charité promoviert haben, mit der Vergabe einer „Goldenen Doktorurkunde“.


PDF
[102 kB]

Offizielle Mitteilungen

Drei neue Helmholtz-Institute für Gesundheitsforschung gegründet

Innovationsstandorte für Krebs-, Stoffwechsel- und Infektionsforschung

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 146

Die Gesundheitsforschung in Deutschland wird durch die Gründung von drei neuen Helmholtz-Instituten gestärkt. Den geplanten Kooperationen jeweils einer Universität und eines Helmholtz-Zentrums in den Bereichen Krebsimmuntherapie, Stoffwechsel- und Infektionsforschung wurde von internationalen Gutachtergremien herausragende wissenschaftliche Qualität bescheinigt und ihre Etablierung empfohlen.


PDF
[85 kB]

Buchvorstellungen

Das Leben ist schön von einfach war nicht die Rede

Doro May

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 147 | Verfasser: Müller, T., Dr.

Die Autorin ist Mutter von drei Kindern. Das zweite Kind ist das, was sie an einer Stelle des Büchleins selbst ironisch als „Sechser im Lotto mit richtiger Zusatzzahl“ bezeichnet hat. Ein Kind mit Down-Syndrom, das durch die Kombination mit autistischen Verhaltensmerkmalen zu erheblichen und außerordentlich komplexen Problemen für die Familie und alle übrigen Betreuer führt, die weit über das hinausgehen, was Eltern von Down-Kindern und Eltern von Autisten erleben müssen.


PDF
[73 kB]

Buchvorstellungen

Das trügerische Gedächtnis - Wie unser Gehirn Erinnerungen fälscht

Julia Shaw

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 148 | Verfasser: Büttner, H. H., Prof.

Der Mensch besteht aus der Summe seiner Erinnerungen. Stimmen diese aber auch? Haben sich prägende Ereignisse unseres Lebens überhaupt so abgespielt?


PDF
[126 kB]

Buchvorstellungen

Migräne & Kopfschmerzen

Ein Fachbuch für Hausärzte, Fachärzte, Therapeuten und Betroffene

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 149 | Verfasser: Sieb, J. P., Prof.

Migräne und Kopfschmerzen betreffen uns alle – sei es direkt persönlich als Betroffener, in der Familie und im Freundeskreis oder professionell in Praxis oder Klinik. Dieses Buch behandelt die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen und deren Behandlung. Es informiert über ein breites Spektrum an Themen – von der Diagnose und der Behandlung der einzelnen Kopfschmerztypen bis hin Spezialthemen. So finden sich eigene Kapitel beispielsweise zu „Kopfschmerzen im Kindes- und Jugendalter“, zur „Migräne im Berufsleben“ und zur „Geschichte der Kopfschmerzen“.


PDF
[162 kB]

Buchvorstellungen

SLOW FOOD STATT FAST FOOD - Rezepte – von Ärzten empfohlen

Anne-Sophie Fleckenstein, Martin Porstner

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 149 - 150 | Verfasser: Körber, Sabine, Dr.

Die „Faszination und Begeisterung für gesundes und genussvolles Kochen“, kulinarische Kreativität, die Freude am gemeinsamen Zubereiten einer Mahlzeit und zuletzt auch der ärztlich geprägte Blick auf die verwendeten Nahrungsmittel, deren saisonale Verwendung und zum Teil heilkundliche Verwendung gaben den Anlass für die Autoren und Kollegen, zwölf festliche Menüs für Hobbyköche, Feinschmecker und gustatorisch Neugierige zu erstellen. Vorweg der einzige Wermutstropfen: das Buch ist handlich, die Lektüre durch die recht kleine Schrift jedoch leicht beschwerlich.


PDF
[79 kB]

Buchvorstellungen

Die Psycho-Trojaner - Wie Parasiten uns steuern

Monika Niehaus, Andrea Pfuhl

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 150 | Verfasser: Brock, C., Dr.

Zwei Biologinnen schildern spannend und sehr unterhaltsam wie Parasiten unterschiedlichster Art auf Weltgeschichte und Kultur eingewirkt haben, wie sie das Sozialgefüge und die Psyche von Menschen und deren Handeln auch heute noch beeinflussen.


PDF
[152 kB]

Kulturecke

Lange Nacht der Wissenschaften 2017

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 151

Die „Lange Nacht der Wissenschaften“ lockt erneut Jung und Alt aus Stadt und Land zum größten Wissenschaftsevent unseres Bundeslandes, der traditionell an einem Donnerstag in diesem Jahr am 27. April 2017 (ab 18.00 Uhr) in Rostock stattfindet.


PDF
[152 kB]

Kulturecke

Foto-Ausstellung „Strich in der Landschaft“ wird verlängert

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 151

Alle Interessierten haben noch die Möglichkeit die sehenswerten Bilder von Dr. Hans-Joachim Nabel, die ursprünglich nur bis zum 31. März 2017 gezeigt werden sollten, noch bis zum 31. Mai 2017 im Gebäude der Ärztekammer zu betrachten.


PDF
[157 kB]

Kulturecke

Veranstaltungshöhepunkte der hmt

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 152

Tyrannenmord, Intrigen und tragische Liebe | Internationales Pianistenforum im Barocksaal präsentiert hochkarätigen Künstler


PDF
[157 kB]

Kulturecke

Die Ärztesenioren und die Kunstmühle Schwaan – eine Einladung

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 152 | Verfasser: Scholz, Bernhard, Priv.-Doz. Dr.

Kennen Sie Ekensund? Mir war der Ort bisher unbekannt. Nun liegt mir eine Einladung vor, zu der ich Sie, liebe Kolleginnen und Kollegen, gern mitnehmen möchte.


PDF
[71 kB]

Kulturecke

„Tag der Begegnung“ der Ärztesenioren

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 153

Am 20. April 2017 um 14:00 Uhr findet wieder ein „Tag der Begegnung“ im Hörsaal der Ärztekammer Mecklenburg- Vorpommern, August-Bebel-Str. 9 a in Rostock statt.


PDF
[99 kB]

Personalien

In Memoriam Prof. Dr. Dr. Gert-Horst Schumacher

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 153 - 154 | Verfasser: Fanghänel, Jochen, Prof. Dr. med.; Wree, Andreas, Prof. Dr. med.

Ein arbeitsreiches Leben hat sich erfüllt. Am 13. Januar 2017 verstarb Prof. Gert-Horst Schumacher. Groß ist die Zahl der Trauernden, die den international anerkannten Wissenschaftler, geschätzten Kollegen, verehrten Lehrer und ehemaligen Chef des Instituts für Anatomie der Universität Rostock das letzte Geleit gegeben haben.


PDF
[75 kB]

Personalien

Wir trauern um

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 154


PDF
[606 kB]

Personalien

Wir beglückwünschen

Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern: Ausgabe 4/2017, S. 155